THE MANAGER FOR RENT

Ursula Gehbauer Tichler

Was  
 Was noch   
 Wer      
Wussten Sie?     
       Kontakt

«Great projects are built on the solid foundation that consists of clear vision, insight and focus which is a rare gift and only a mindful leader with applied empathy, and proven successful track records can bring them to life. Having known Dr. Ursula Gehbauer since 2008, and witnessing her efficiency and innate quality on cross-cultural intelligence, I feel proud to recommend her unequivocally in the field of project management.»




Khem R. Lakai - Founder/CEO
Global Academy of Tourism & Hospitality Education (GATE)
(An award winning academy in Nepal which is one of the EHL Lausanne certified schools)
Kathmandu, Nepal.
www.gate.edu.np

«Mit analytischem, frischem Blick hat Frau Gehbauer uns aufgezeigt, mit welchen Massnahmen wir das wertvolle Vermächtnis unserer astronomischen Vereinigung für die Zukunft bewahren können. Dank Frau Gehbauers lösungsorientierter Beratung konnten wir die Leitung, den Betrieb und das Instrumentarium der einzigen Engadiner Sternwarte mit Erfolg und zur Zufriedenheit aller Beteiligten an die Führungskräfte einer lokalen Mittelschule übertragen. Wir freuen uns, dass die von uns aufgebaute Sternwarte unter dem neuen Namen «Viadalat» eine weitere Generation von Studierenden, Einheimischen und Gästen bereichern und inspirieren wird.»



Christine Hübner, Medienbeauftragte Engadiner Astronomiefreunde

THE MANAGER FOR RENT

Ursula Gehbauer Tichler









«Great projects are built on the solid foundation that consists of clear vision, insight and focus which is a rare gift and only a mindful leader with applied empathy, and proven successful track records can bring them to life. Having known Dr. Ursula Gehbauer since 2008, and witnessing her efficiency and innate quality on cross-cultural intelligence, I feel proud to recommend her unequivocally in the field of project management.»




Khem R. Lakai – Founder/CEO
Global Academy of Tourism & Hospitality Education (GATE)
(An award winning academy in Nepal which is one of the EHL Lausanne certified schools)
Kathmandu, Nepal.
www.gate.edu.np


Wussten Sie,


dass es fürs Gendern keine allgemeingültige Norm gibt?

Seien wir ehrlich, ganz einfach ist es zurzeit nicht, beim Gendern niemanden zu verärgern. Wie man es macht, macht man es falsch, zumindest jeweils für einige. «Das Gendern ist für mich eine bizarre Frage», bringt es Martin Suter treffend auf den Punkt. Auch wenn man mit dem diesbezüglichen Sprachgebrauch keine Aussage machen bzw. keine Position einnehmen möchte, wird es als solche ausgelegt und beurteilt. Sogar wenn es im Text überhaupt nicht ums Gendern geht. Man kann also «nicht nicht Fehler machen», könnte man in Anlehnung an Watzlawicks erstes Axiom «Man kann nicht nicht kommunizieren» sagen. Schade eigentlich. Idealerweise hätte die Dudenredaktion, die für die deutsche Sprache die Normen festlegt, die Fragestellungen geklärt und diesbezügliche Regeln erlassen. Dies ist bis anhin aber noch nicht passiert. Im Duden werden lediglich die unterschiedlichen Optionen der geschlechtergerechten Formulierung aufgeführt. Mehr Orientierung bietet da der Leitfaden der Bundeskanzlei. Aus sprachwissenschaftlicher Sicht ist er einwandfrei, und als Produkt der Bundeskanzlei dürfte er auf allgemeine Akzeptanz stossen.


Leitfaden geschlechtergerechte Sprache. ↗

Download frühere Beiträge︎︎︎




THE MANAGER FOR RENT 
© Ursula Gehbauer Tichler
ad interim · Teilzeit · Projekte · Beratung · Schulung